Warum recyceln?

Sich der größten Herausforderung der Welt stellen

Jeden Tag erleben immer mehr Menschen Wasserstress. Die Menschheit ist aufgrund der ungleichen Verteilung, des Klimawandels und eines starken Anstiegs der globalen Nachfrage nach Süßwasser mit einer noch nie dagewesenen Wasserkrise konfrontiert. Und in ein paar Jahren wird einfach nicht mehr genug Wasser für uns alle verfügbar sein.

 

Vom Weltraum aus gesehen ist unser Planet blau: 70% seiner Oberfläche besteht aus Wasser. Aber 97% des gesamten Wassers ist Salzwasser – und das meiste Wasser der verbleibenden 3% ist schwer zugänglich. Nur 0,014% der gesamten Wassermenge auf der Erde sind frisch und verfügbar. Das ist alles, was wir haben. Menschen, Tiere und Natur sind alle auf dieses Wasser angewiesen, um zu überleben.

 

Der einzige Weg, wie unser Planet das Süßwasser erneuern kann, ist durch Regen an Land. Aber die Niederschlagsmenge ist weitaus geringer als die Menge an Wasser, die Menschen von der Erde abziehen. Nach Jahrzehnten intensiver Verstädterung, Entwaldung, Wasserumleitung und industrieller Landwirtschaft trocknet unser Planet aus und der Grundwasserspiegel sinkt.

Wir haben keine Wahl mehr. Wir müssen mit Wasser klüger umgehen!

 
 

BRAVE BLUE WORLD

Hydraloop auf Netflix

Brave Blue World, erzählt von Liam Neeson mit Matt Damon und Jaden Smith in den Hauptrollen, ist eine beeindruckende Dokumentation, die zeigt, wie Menschen und Organisationen auf der ganzen Welt die globalen Wasser- und Abwasserprobleme angehen. Hydraloop wird als eine der Lösungen zur Lösung der weltweiten Wasserkrise vorgestellt.

 

Brave Blue World wurde auf fünf Kontinenten gedreht und zeichnet ein optimistisches Bild davon, wie die Menschheit neue Technologien und Innovationen einsetzt, um den Umgang mit Wasser zu überdenken.

 

Die Dokumentarfilmer haben eine unglaubliche Reise unternommen, um Pioniere und Innovatoren zu treffen, die sich mit den globalen Herausforderungen im Bereich Wasser und Abwasser befassen.

 

Der Film ist auf Netflix in 29 Sprachen verfügbar.

www.braveblue.world

BBW_Facebook_Posts_1200x630_9B_Matt Damo

Filmproduktionspartner:

FAKTEN UND ZAHLEN

„Unsere Beziehung zum Wasser neu definieren“

In den letzten 40 Jahren hat sich die Weltbevölkerung verdoppelt und der Wasserverbrauch vervierfacht

Quelle

Heute leiden rund 4 Milliarden Menschen, also fast zwei Drittel der Weltbevölkerung, mindestens einen Monat im Jahr unter starker Wasserknappheit.

Quelle

 

Bis 2035 werden bis zu 40% der Weltbevölkerung in Gebieten mit starkem Wasserstress leben.

Quelle

 

Wenn wir so weitermachen wie bisher wird es 2040 nicht genug Wasser geben, um den Durst der Weltbevölkerung zu stillen und die derzeitigen Energie- und Stromversorgungslösungen am Laufen zu halten.
Quelle

 

Bis 2050 wird die Weltbevölkerung auf 9,7 Milliarden Menschen angewachsen sein. Der Wasserbedarf wird voraussichtlich um 55 Prozent steigen, einschließlich eines Anstiegs des Wasserbedarfs in der Industrie um 400 Prozent.

Quelle

 

GLOBAL DENKEN, LOKAL HANDELN

Jedes Haus und Gebäude kann sein eigenes Wasser recyceln

Überall auf der Welt gilt Wasser als billige Ressource, und die Menschen denken, dass Abwasser verzichtbar ist.

 

Das muss sich genau jetzt ändern. Wir müssen verhindern, dass unsere wertvollste Ressource verloren geht, und heute mit der Implementierung von Lösungen für das zirkuläre Wassermanagement beginnen.

 

Das dezentrale Wasserrecycling ist einfach, effizient und erschwinglich. Jedes neue Gebäude muss mit einem dezentralen Wasserrecyclingsystem ausgestattet werden. Durch Recycling an der Quelle können wir die weltweite Wasserkrise lösen.

 

Vereinte Nationen

Ziele für nachhaltige Entwicklung (UNSDGs)

Hydraloops Vision: Die Menschheit für eine stabile Zukunft mit Wasser stärken

Hydraloop ist stolz darauf, zu vier der Ziele der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung beizutragen.

 

Die Ziele für nachhaltige Entwicklung sind eine Blaupause für die Welt, um eine bessere und nachhaltigere Zukunft für alle zu erreichen. Sie befassen sich mit den globalen Herausforderungen, denen wir uns heute gegenübersehen, einschließlich Armut, Ungleichheit, Kriege und Klimawandel. Alle 17 Ziele sind miteinander verbunden, und um niemanden zurückzulassen, ist es wichtig, dass wir sie alle bis 2030 erreichen.

Hydraloop concealed 22.00.26.jpg
UNSDG 04-2021.png